Select Page

Lowcarb Zimtschnecken Rezept – glutenfrei, sojafrei,einfach

Lowcarb Zimtschnecken Rezept – glutenfrei, sojafrei,einfach

Flattr this!

Lowcarb Zimtschnecken lecker und saftig selber machen

Lowcarb Zimtschnecken lecker und saftig selber machen

Mein Mann liebt Zimtschnecken. Am liebsten noch warm, schön mit Butter gemacht und frisch aus dem Ofen. Wenn der Duft nach Zimt und Vanille schon während des Backens das ganze Haus erfüllt und man sabbernd da sitzt und denkt “wenn das nicht gleich fertig ist, dann falle ich jemanden an!”.

Lowcarb Zimtschnecken habe ich bisher nicht hinbekommen – oder ich sage es so: Lowcarb Zimtschnecken, die mich und vor allem meinen Mann nicht um den puren Genuss betrügen, in ein weiches, knautschiges, hefiges Stück zarten Teig zu beißen, der genauso ist, wie er sein soll. Die Idee, aus dem Dr. Almond Düsseldorfer Rosinenstuten (Backmischung) einfach Zimtschnecken zu machen, kam mir – nicht lachen – im Bett.

Ich habe darüber nachgedacht, was ich zum Frühstück mache, während ich dem Regen zugehört habe. Bei so richtig verkacktem Mistwetter *sorry* ist die wohlige Wärme von Zimt und einem knautschig weichen Teig genau das richtige, damit der Alltag nicht so grau ist. Ich dachte an das Rosinenbrot und meine Entscheidung stand fest: das mache ich morgen früh.

Das Ergebnis möchte ich mit Euch teilen, denn es ist wirklich pervers geil geworden und macht Lust auf mehr, das olle Mistwetter ist glatt vergessen. Bis auf Krümel auf den Tellern ist nichts mehr übrig, ich bin schon froh, dass ich noch was abkriegen konnte.

Das Rezept ist nicht gerade fettarm und eignet sich deshalb bestens für LCHF/Keto. 100g des Rosinenbrotes haben 4,5g Kohlenhydrate. Der Teig hat 6 Schnecken ergeben, d.h. eine Schnecke sollte um 5-6g Carbs nicht übersteigen. Das zugegebene Fett optimiert natürlich den Sklademann ernorm. Wenn Du Lowcarb Lowfat bist, ist dies nicht Dein Rezept – es sei denn, Du willst Dir mal Sonntags etwas richtig geiles gönnen.

Lowcarb Zimtschnecken Zutaten:

Dr. Almond Backmischung “Düsseldorfer Rosinenstuten” (Gibts hier)
200 g Butter, geschmolzen, etwas abgekühlt
100g gemahlener Xucker (oder Puderxucker) (Gibts beides HIER)
1-2 Teelöffel Zimt

Lowcarb Zimtschnecken Zubereitung:

  1. Folge zunächst den Anweisungen auf der Dr. Almond Backmischung bis zu Punkt 3. Wenn Du keine Rosinen in den Lowcarb Zimtschnecken haben willst, dann bereite ihn mit Honig, wie es auf der Packung steht. Auch Lowcarb sind Zimtschnecken traditionell ohne Rosinen, ich habe die aber drin gelassen. Statt den Teig zu formen, gib 100g der Butter zum Teig und knete es noch mal gut durch. Rolle den Teig auf einem Backpapier oder eine Frischhaltefolie aus, dass eine etwa 1 cm dicke Teigplatte entsteht.
  2. Mische die restlichen 100g Butter mit dem Xucker und gib 1-2 Teelöffel Zimt dazu. Zimtjunkies nehmen 2 Teelöffel, alle anderen starten erst mal mit einem gestrichenen Teelöffel. Verrühre alles zu einer Paste.
  3. Streiche die Paste möglichst gleichmäßig auf Deine Teigplatte, dann rollst Du die bestrichene Teigplatte von einem Ende auf. Dabei kannst Du das Backpapier nutzen, um die Rolle schön rund zu kriegen und zu verhindern, dass der Teig “reißt”.
  4. Du hast jetzt eine “fette” Rolle vor Dir liegen. Diese Schneidest Du nun in dicke Scheiben, etwa 2-3 cm pro Scheibe. Leg die abgeschnittenen Scheiben direkt auf ein Backblech mit Backpapier. Wenn Du alle “Scheiben” ausgelegt hast, kannst Du das Blech direkt in den Ofen schieben.
  5. Bei 150 Grad Umluft empfehle ich eine Backzeit von 40 Minuten. Bitte öffne den Backofen nicht zwischendurch.
  6. Wenn die Zimtschnecken fertig gebacken sind, lässt Du sie noch etwa 15-20 Minuten etwas abkühlen. Oder eben so lange, bis Du Dir an der Füllung nicht mehr den Mund verbrennst und wie Du das “Warten” überlebst. Ich muss Dich warnen: das Warten ist fast nicht möglich, wenn Du Zimtschnecken liebst. Der Geruch ist mega.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen der Lowcarb Zimtschnecken

 

P.S. Wir haben die Backmischungen von Dr. Almond zum Testen bekommen. Es findet keine  Vergütung statt, es existiert keine Absprache bzgl. der Ergebnisse des Tests. Dies ist ein rein redaktioneller Beitrag und soll nicht als Werbung verstanden werden.

Lowcarb Zimtschnecken backen – Bilder zum Rezept

 

Die Basis für das Rezept ist eine Backmischung für Eiweißbrot (Düsseldorfer Rosinenstuten) von Dr. Almond, aus dem sich auch bestens Christstollen backen lässt

Die Basis für das Rezept ist eine Backmischung für Eiweißbrot (Düsseldorfer Rosinenstuten) von Dr. Almond, aus dem sich auch bestens Christstollen backen lässt

 

Die Backmischung enthält neben den üblichen Zutaten aus Mandel- und Kokosmehl und Freilandeiern, zwei einzelne Tütchen. Eins mit Trockenhefe, eins mit Rosinen.

Die Backmischung enthält neben den üblichen Zutaten aus Mandel- und Kokosmehl und Freilandeiern, zwei einzelne Tütchen. Eins mit Trockenhefe, eins mit Rosinen.

 

Zur Vorbereitung wird 200 ml handwarmes Wasser (max. 40 Grad) zusammen mit den Rosinen und der Hefe angerührt.

Zur Vorbereitung wird 200 ml handwarmes Wasser (max. 40 Grad) zusammen mit den Rosinen und der Hefe angerührt.

 

Diese Mischung wird dann abgedeckt und für 30 Minuten "gehen" gelassen.

Diese Mischung wird dann abgedeckt und für 30 Minuten “gehen” gelassen.

 

Nach der "Gehzeit" ist ein dicker Schaum entstanden, der erstaunlich "hefig" aussieht

Nach der “Gehzeit” ist ein dicker Schaum entstanden, der erstaunlich “hefig” aussieht

 

Hier ist ein Detail vom Vorteig der Lowcarb Zimtschnecken - so sieht der Schaum nach dem Gehen aus

Hier ist ein Detail vom Vorteig der Lowcarb Zimtschnecken – so sieht der Schaum nach dem Gehen aus

 

Dann werden die restlichen 200 ml Wasser hinzugegeben, der Rührbesen oder die KüMa angeworfen und der Teig für die Lowcarb Rosinenschnecken entsteht. Am Schluss gibst Du die Hälfte der Butter mit in den Teig.

Dann werden die restlichen 200 ml Wasser hinzugegeben, der Rührbesen oder die KüMa angeworfen und der Teig für die Lowcarb Rosinenschnecken entsteht. Am Schluss gibst Du die Hälfte der Butter mit in den Teig.

 

Das Mixen dauerte etwa 2 Minuten, keine Ahnung. Vielleicht wäre es auch schneller gegangen, ich habe in der Zeit die Spülmaschine ausgeräumt.

Das Mixen dauerte etwa 2 Minuten, keine Ahnung. Vielleicht wäre es auch schneller gegangen, ich habe in der Zeit die Spülmaschine ausgeräumt.

Ich mache als Butter immer 100g braune Butter, also schön mit Nussaroma, und mische sie mit 100g kalter Butter, damit die flüssige Butter nicht zu heiß ist. Für die Füllung kannst Du auch eine sehr weiche aber nicht geschmolzene Butter nehmen, dann "saut" es nicht so rum und mehr von der Butter bleibt im Teig. Ich mag das Nussaroma besonders, deshalb schmelze ich sie auch für die Lowcarb Zimtschnecken.

Ich mache als Butter immer 100g braune Butter, also schön mit Nussaroma, und mische sie mit 100g kalter Butter, damit die flüssige Butter nicht zu heiß ist. Für die Füllung kannst Du auch eine sehr weiche aber nicht geschmolzene Butter nehmen, dann “saut” es nicht so rum und mehr von der Butter bleibt im Teig. Ich mag das Nussaroma besonders, deshalb schmelze ich sie auch für die Lowcarb Zimtschnecken.

 

Die Lowcarb Zimtschnecken sind mit sehr wenig Zucker und deshalb für Diabetiker geeignet. Der Teig lässt sich spielend leicht ausrollen.

Die Lowcarb Zimtschnecken sind mit sehr wenig Zucker und deshalb für Diabetiker geeignet. Der Teig lässt sich spielend leicht ausrollen.

 

Die Butter-Zucker-Zimt Mischung verbinde ich erst kurz bevor ich sie auf den Teig streiche.  Das mache ich bei Lowcarb Zimtschnecken genau wie bei der Standardversion :)

Die Butter-Zucker-Zimt Mischung verbinde ich erst kurz bevor ich sie auf den Teig streiche. Das mache ich bei Lowcarb Zimtschnecken genau wie bei der Standardversion 🙂

 

Die fertige Mixtur ist bei mir immer etwas körnig, weil ich den Xucker selbst zu Puderxucker mahle und nichts vorher durchsiebe. Beim Backen schmilzt der Xucker ohnehin und es stört nicht.

Die fertige Mixtur ist bei mir immer etwas körnig, weil ich den Xucker selbst zu Puderxucker mahle und nichts vorher durchsiebe. Beim Backen schmilzt der Xucker ohnehin und es stört nicht.

 

Die Füllung wird einfach auf dem Teig verstrichen - hier siehst Du den "Nachteil" von flüssiger Butter, es schmiert etwas rum. Ich mache es aber immer so, weil ich den Geschmack so lieber mag.

Die Füllung wird einfach auf dem Teig verstrichen – hier siehst Du den “Nachteil” von flüssiger Butter, es schmiert etwas rum. Ich mache es aber immer so, weil ich den Geschmack so lieber mag.

 

Mit Hilfe des Backpapiers lässt sich die Lowcarb Rosinenschnecken "Wurst" leicht aufrollen.

Mit Hilfe des Backpapiers lässt sich die Lowcarb Rosinenschnecken “Wurst” leicht aufrollen.

 

Fertig aufgerollt sieht das Dingen noch nicht sehr sexy aus. Aber es kommt ja auch auf den Geschmack an - und die Optik ist ja noch längst nicht fertig. Warte die fertigen Lowcarb Zimtschnecken ab!

Fertig aufgerollt sieht das Dingen noch nicht sehr sexy aus. Aber es kommt ja auch auf den Geschmack an – und die Optik ist ja noch längst nicht fertig. Warte die fertigen Lowcarb Zimtschnecken ab!

 

Schneide die Rolle in Scheiben, nicht zu schmal, gerade an den Enden nicht. Die "Endstücke" sehen etwas uneben aus, schmecken aber genauso gut, wie die mittleren Teile der Zimtschnecken ohne Kohlenhydrate

Schneide die Rolle in Scheiben, nicht zu schmal, gerade an den Enden nicht. Die “Endstücke” sehen etwas uneben aus, schmecken aber genauso gut, wie die mittleren Teile der Zimtschnecken ohne Kohlenhydrate

 

Ich habe die Teigmenge in 7 Teile aufgeteilt. Das Rezept reicht also für ein schönes Kaffee und Kuchen Ründchen mit bis zu 7 Leuten oder - als Mahlzeitenersatz, vielleicht auch "nur" für 3-4 Leute. Oder für einen sehr hungrigen Mann und seine Frau, die dann wenigstens noch eine Zimtschnecke ergattert :)

Ich habe die Teigmenge in 7 Teile aufgeteilt. Das Rezept reicht also für ein schönes Kaffee und Kuchen Ründchen mit bis zu 7 Leuten oder – als Mahlzeitenersatz, vielleicht auch “nur” für 3-4 Leute. Oder für einen sehr hungrigen Mann und seine Frau, die dann wenigstens noch eine Zimtschnecke ergattert 🙂

 

Vor dem Backen sehen die Lowcarb Zimtschnecken noch etwas uneben aus. Ich habe die Scheiben aufs Blech gelegt und etwas mit der Hand platt gedrückt, so backe ich auch normale Zimtschnecken oder Rosinenschnecken.

Vor dem Backen sehen die Lowcarb Zimtschnecken noch etwas uneben aus. Ich habe die Scheiben aufs Blech gelegt und etwas mit der Hand platt gedrückt, so backe ich auch normale Zimtschnecken oder Rosinenschnecken.

 

Die Backzeit gebe ich jetzt auf 40 Minuten reduziert an, ich hatte die 60 Minuten für Brötchen übernommen, das ist eindeutig zu lang. Allerdings hat das dem saugeilen Geschmack keinen Abbruch getan, die Schnecken sind mega geil, auch etwas gebräunt

Die Backzeit gebe ich jetzt auf 40 Minuten reduziert an, ich hatte die 60 Minuten für Brötchen übernommen, das ist eindeutig zu lang. Allerdings hat das dem saugeilen Geschmack keinen Abbruch getan, die Schnecken sind mega geil, auch etwas gebräunt

 

Das Innere ist feucht und saftig, schmeckt leicht nach Hefe und hat einen unvergleichliches Zimtaroma

Das Innere ist feucht und saftig, schmeckt leicht nach Hefe und hat einen unvergleichliches Zimtaroma

 

Lowcarb Zimtschnecken lecker und saftig selber machen

Lowcarb Zimtschnecken lecker und saftig selber machen

 

About The Author

4 Comments

  1. Franziska

    Die Zimtschnecken schauen super aus!
    Werde ich mal versuchen mit anderen Zutaten, die ich gerade daheim habe, nachzubacken 🙂

    Antworten
  2. Brigitte

    sieht einfach traumhaft aus muss ich unbedingt probieren,
    habe schon Dr. Almond Backmischungen vor ein paar Tagen bestellt, warte schon sehnsüchtig darauf.

    Antworten
  3. Resi

    Ich Danke dir für deine tollen Rezepte,vor allem finde ich es super das du die Links wo man die Sachen erhält gleich mit lieferst!Das wird bald ausprobiert! Ich hoffe alle wissen es zu schätzen wie viel Zeit du investierst um sie teil haben zu lassen.Mach weiter so, ich wünsche dir alles Gute und schöne Weihnachten!!!

    Antworten
  4. Tabu

    ich habe die Schnecken auch gemacht, nur habe ich die Rosinen weggelassen. Sie sind unglaublich lecker, vielen Dank für den Tipp, Ich denke, ich werde demnächst mal Schoko-Nussschnecken backen 😉

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Processed with Moldiv

Ich bin Anne Engel aka Bella Lamour. Ich blogge und youtube über das Abnehmen, Beauty und Bücher. 2007 habe ich mehr als 260 Kilo gewogen und habe mich seit damals mehr als halbiert! Im Netz teile ich meine Erfahrungen und versuche, anderen Abnehmverrückten bei ihrem Weg zu helfen. Unter dem Pseudonym Bella Lamour veröffentliche ich spannende und erotische Romane, die sich häufig unter den Amazon Bestsellern tummeln.

Blog sortieren

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Top Beiträge & Seiten

Powered by WishList Member - Membership Software