Select Page

Proteinriegel selber machen – LCHF Mandel-Riegel

Proteinriegel selber machen – LCHF Mandel-Riegel

Flattr this!

Proteinriegel selber machen war mein aktuellstes Projekt anlässlich meines Ernährungsplans. Ich mache Maximalkrafttraining und kann danach noch lange nicht nach Hause, deshalb wollte ich was für direkt nach dem Training – und ich trinke nicht sooo gerne Shake im Auto. Deshalb stand was zu Beißen auf dem Plan. Käufliche Proteinriegel kamen nicht in Frage, weil ich 1. mehr Fett und weniger Kohlenhydrate im Riegel brauche (wer isst denn einen Riegel mit kaum Fett bei LCHF?) und 2. weil ich kein Aspartam, ein Acesulfan K und kein Cyclamat im Riegel wollte, aber auch keinen üblichen Zuckeralkohol in den Riegeln. Maltit – der wirkt nämlich bei mir laut Blutzuckertest sehrwohl auf den Blutzuckerspiegel, genauso stark wie profaner Zucker!



10 Weeks Body Change - Abnehmen mit Detlef D. Soost

Proteinriegel selber machen ist ja auch keine Kunst, ich musste mir nur etwa gefühlte 1000 Rezepte durchlesen um dann meine eigene Mauschelei zusammen zu stellen, die meine Erwartungen erfüllt.

Meine Erwartungen:

1. Enthält “gute Fette” nach Paleo Standards
2. Enthält ein kalt hergestelltes Whey Protein Isolat ohne Geschmackszusätze (DAS HIER), das aus reiner Milch hergestellt wurde
3. Enthält MCT (DAS HIER) und L Ornithin alpha Ketoglutarat (Das HIER)
4. Enthält lösliche und nicht lösliche Ballaststoffe (Apfelfasern, Inulin) und schnödes Leinsamenschrot (bioqualität)
6. Enthält keine nach Paleo ungesunden Pflanzenfette (Rapsöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Distelöl etc.)

Herausgekommen ist bei meinem Experiment dann dieser leckere Riegel

SONY DSC

Eine Sache ist klar: ein Proteinriegel mit diesen Anforderungen wird nicht mit Sachen hergestellt, die Du bei Tante Emma um die Ecke kaufen kannst oder die super billig sind. Ich hänge zum Schluss ein paar Tipps an, wie man das Rezept für ein Studentenbudget umstellen kann, dabei werden natürlich ein paar meiner Ansprüche nicht mehr eingehalten. Man kann ja nicht alles haben 🙂

Zutaten:

Zutaten mit *** sind optional und können einfach durch Whey Pulver ersetzt werden

SONY DSC

250g Mandelmus (ICH NEHME DIES; NUR 15 Euro für 1 Kilo!!)
100 g Kakaobutter geschmolzen (Ich nehme HIER die BIO roh)
20 g MCT Öl (DAS HIER)
130 g Impact Native Whey 95 geschmacksneutral (DAS HIER)
30 g Milchprotein, geschmacksneutral (DAS HIER)
30 g Leinsamenschrot (gibt es zum Beispiel bei DM)
20 g Inulin (HIER)
10-20 g Apfelfaser (HIER)
15 g L Ornithin Keto Glutarat (DAS HIER)***
10 g Superfood XS (DAS HIER)***
30 g rohe Kakaonibs oder gehackte Nüsse , Trockenfrüchte etc. nach Wahl

Hinweis:
Wenn Du den Riegel süßer haben willst als die Nüsse und geschmacksneutralen Pulver es erzeugen, empfehle ich Dir die flüssigen Aromen von MP, die sind aspartamfrei und mischen sich sehr leicht unter HIER (flüssig). Alternativ kannst Du ein aromatisiertes Proteinpulver nehmen oder zum Süßen Stevia, Xylitol etc. einsetzen.

Ggf. geröstete Kokoschips, Gojiibeeren etc. als Deko

75-100 g 85% Schokolade + 1-2 Teelöffel Kokosöl (VCO) flüssig gemacht als Glasur

Zubereitung:

Alles im Blender oder mit Handmixer als Teig machen, in eine Form schütten (Brownie Pan Medium hab ich genommen) in die Tiefkühltruhe für ne Stunde. In kleine Riegel schneiden (große lassen sich nicht gut verarbeiten, da müsstest du mehr Pulver nehmen.) Ich mag die lieber weichlich nussig. Glasur 85 er Schoki 75g + 1 El gestrichen Kokosöl schmelzen , die kalten Riegel zügig glasieren, ggf dekorieren, und dann für ein paar Stunden im Kühlschrank aushärten Etwas geröstete Kokoschips und je 1g Gojii Beeren hab ich als Deko drauf getan.

Ist also ganz einfach von der Zubereitung her.

Alles schön mixen - ob mit Blender oder Handmixer ist egal, es geht beides sehr gut.

Alles schön mixen – ob mit Blender oder Handmixer ist egal, es geht beides sehr gut.

Mit zwei Gabeln lassen sich die gekühlten Riegel sehr gut eintauchen

Mit zwei Gabeln lassen sich die gekühlten Riegel sehr gut eintauchen

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Studenteninfo:

Günstiger als Mandelmus gibt es Erdnussmus. Kostet bei DM um 1,99 Euro für ein Glas (das reicht für dieses Rezept). Ich verwende es nicht, weil ich Hülsenfrüchte aus gesundheitlichen Gründen ablehne.

Statt Kakaobutter kannst Du auch eine 85% Schokolade benutzen und diese geschmolzen zum Binden einsetzen. Der Nachteil: Du hast etwas mehr Zucker im Riegel (etwa 1 g netto Carbs mehr pro Riegel) und machst immer nur Schokogeschmack. Der Vorteil: gibt es günstig fast überall. Wenn Du statt Kakaobutter normale Butter oder VCO nimmst, wird der Riegel etwas weicher und kann nicht gut bei Zimmertemperatur gelagert werden, sonst ist er zu weich. Zum Mitnehmen ist er dann nur bedingt geeignet.

Du kannst ein billigeres Eiweißpulver einsetzen. Die kalte Verarbeitung macht das “Kunstprodukt” eines Shakepulvers etwas besser verträglich und damit gesünder, ein billiges Whey geht aber genauso gut! Zum Beispiel Impact Whey (HIER) für um 12 Euro. Statt zwei unterschiedlicher Proteinsorten kannst Du auch einfach nur eine nehmen.

Apfelfaser und Inulin kannst du problemlos mit Leinsamenschrot oder Flohsamenschalen ersetzen. An die Menge musst Du Dich rantasten. Die Nahrungsergänzungen L Ornithin und Superfood XS sind Regenerationshelfer und super sinnvoll, allerdings kannst Du die auch streichen und einfach eine Prise mehr Whey nehmen.

Kakaonibs sind auch volle Power Antioxidantien, Du kannst sie zum Beispiel mit gehackten Nüssen ersetzen oder einfach weglassen. Ich hoffe diese Infos helfen, wenn Du das Rezept Deinem Budget anpassen möchtest.

About The Author

2 Comments

  1. ray

    Hallo Anne,

    leider finde ich keine Nährwertangaben für deine Riegel, kannst du die noch nachtragen ?

    danke
    lg

    Antworten
    • Anne

      Hallo Ray,

      nein, ich habe die nicht errechnet. Bitte nutze diverse Onlinerechner, um die Nährwerte bei Bedarf selbst zu ermitteln. Ich verwende in der Herstellung nur Produkte, die ich essen darf in passenden Mengen, daher ist für mich der Nährwert hier unrelevant.

      Liebe Grüße
      Anne

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Abnehmen mit Ballaststoffen bei Lowcarb, LCHF und ketogener Ernährung | Annes Kosmetik - Plus-Size-Diät-Kinderwunsch-Baby-Blog - […] ich als Schrot gern als Füllmaterial für Backwaren oder meine hausgemachten Protein Riegel. (Rezept HIER). Du bekommst sie als…
  2. schokoriegel | Abnehmen mit dem Abnehm Engel - das Blog - […] die Größe so ideal, damit lassen sich auch meine Protein Riegel wesentlich einfacher herstellen (Lowcarb Protein Riegel Rezept) und…
  3. key6 geo1 | key4, geo1 | key3, geo1 - […] die Größe so ideal, damit lassen sich auch meine Protein Riegel wesentlich einfacher herstellen (Lowcarb Protein Riegel Rezept) und…
  4. Lowcarb Bounty – Schokoriegel (Keto, 80% Rohkost, LCHF, Paleo) | Unser kostenfreies Abnehm-Programm - […] die Größe so ideal, damit lassen sich auch meine Protein Riegel wesentlich einfacher herstellen (Lowcarb Protein Riegel Rezept) und…
  5. Mein Diätplan für 2015 - Abnehmen mit dem Abnehm Engel Team - das Blog | Abnehmen mit dem Abnehm Engel Team - das Blog - […] Ich nehme es super gerne als Ersatz für einen Eiweißriegel. Außer meiner selbstgemachten (Rezept HIER) schmecken mir die nicht,…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin Anne Engel aka Bella Lamour. Ich blogge und youtube über das Abnehmen, Beauty und Bücher. 2007 habe ich mehr als 260 Kilo gewogen und habe mich seit damals mehr als halbiert! Im Netz teile ich meine Erfahrungen und versuche, anderen Abnehmverrückten bei ihrem Weg zu helfen. Unter dem Pseudonym Bella Lamour veröffentliche ich spannende und erotische Romane, die sich häufig unter den Amazon Bestsellern tummeln.

Blog sortieren

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Top Beiträge & Seiten

Powered by WishList Member - Membership Software